S`Estaca

Eine kleine eigene Welt

Westküste: Zwischen Port de Valldemossa und Sa Foradada

Dieses Mal wandern wir wieder an der Westküste, oberhalb von Port de Valldemossa. Von Palma kommend fährt man die Ma 1110 nach Valldemossa. Dort angekommen hält man sich Richtung Andratx auf der Ma 10. Ca. 1 km hinter Valldemossa biegt man rechts ab Richtung Port de Valldemossa.

Auf dem Weg nach S`Estaca

Von hier aus führt eine enge Serpentinenstraße zu dem kleinen Hafenörtchen. Zwischen Kilometerstein 5 und 4 sollte man versuchen sein Auto abzustellen, was leider sehr schwierig ist. Es gibt nur eine Einbuchtung an der Straße auf der ca. zwei Fahrzeuge Platz finden. Weiter zu Fuss, kurz vor Kilometerstein 4 biegt man rechts in eine kleine gemauerte Toreinfahrt ab. Hier blickt man direkt auf ein Holztor. Rechts könnte man noch ein Stück weiterfahren bis zu einer größeren Einbuchtung. Allerdings ist dies bereits Privatbereich und das Tor kann jederzeit geschlossen werden. Also bitte NICHT dort parken!

S`Estaca

Die Wanderung führt oberhalb der Küste auf einem einfachen, nicht wirklich anspruchsvollen Schotterweg entlang einiger alter und imposanter Anwesen, z. B. auch an der ehemaligen „Michael Douglas Villa“. Größtenteils wandert man durch mit Aleppokiefern bewaldetes Gebiet, sodass diese Tour auch gut in den Sommermonaten zu bewältigen ist.

20. S`Estaca II

Diesem Weg immer folgend, erreicht man bequem nach ca. 1 Stunde die Sommerresidenz S`Estaca mit ihren kleinen Ferienhäuschen und den bunten Bootsgaragen. Abgelegen von jeglichem Tourismus liegen die maximal 10 Häuschen an einem Felshang und vermitteln einem das Gefühl, man wäre in einer eigenen kleinen Welt.

Auf dem gleichen Weg gelangt man wieder zurück. Der Höhenunterschied ist gering, mit knapp 220 Metern auch eine Tour für ungeübte Wanderer.