Die Südküste

Meine Reise startet im Südwesten Mallorcas, in Camp de Mar, dass direkt neben Peguera liegt. Weiter geht es über Portals Vells, Santa Ponsa, Magaluf, Palmanova und Illetes Richtung Palma de Mallorca. Die Stadt selber erstreckt sich entlang der Bucht von Palma und bildet mit der endlos langen Playa de Palma eines der meißt frequentierten Touristenzentren.

Weiter geht es über S´Arenal, der Cala Pi und S`Estanyol bis zu einem der längsten Sanddünenstrände der Insel, dem es Trenc. Für mich übrigens einer der schönsten Strände, mit seinem türkisblauen Wasser, seinen endlosen Weiten und netten Chiringuitos. Hier findet man unter anderem die kleinen Orte Sa Rapita und Ses Covetes. Der es Trenc führt bis nach Colonia de Sant Jordi.

Ebenfalls zum südlichen Teil der Insel gehören der Puig de Randa (542 m) mit seinen 3 Klöstern, die Stadt Llucmajor und Campos. Hervorheben möchte ich, dass in der Region um Campos herum sehr viele, gut erhaltene Windmühlen stehen, die das typische mallorquinische Landschaftsbild wiedergeben.

Auch Ses Salines, das wegen seiner Salinen und der Salzgewinnung bekannt ist, findet seinen Platz im Süden Mallorcas.